SkooveLearn PianoDownload on the App Store
Install Now

Setz die Segel – mit dem Musikthema aus “Fluch der Karibik” für Klavier

how to play Pirates of the Caribbean,fluch der karibik klavier

Die Musik zur Disney-Produktion Fluch der Karibik (2003) ist amüsant, energiegeladen und voller eingängiger Melodien und Harmonien. Der Film basiert auf den „Pirates of the Caribbean“-Attraktionen in den Disney-Vergnügungsparks und hat sich seither zu einer Filmreihe entwickelt, die die Geschichten vieler Figuren wie Captain Jack Sparrow, Will Turner, Elizabeth Swan und Captain Barbarossa erzählt.

Schon der erste Film der Serie war ein Kassenschlager, der von vielen Kritikern positiv bewertet wurde und die Karrieren mehrerer Schauspielerinnen und Schauspieler beflügelte. Heute beschäftigen wir uns mit dem musikalischen Hauptthema von Fluch der Karibik. Klavier-Anfänger: aufgepasst!

Starte deine musikalische Reise
  • Du wirst du die Musik lieben - Lerne deine Lieblingssongs; egal ob Klassik, Pop, Jazz oder Filmmusik, alles ist auf dein Spielniveau abgestimmt.
  • Freue dich auf interaktive Klavierübungen - Lerne mit Kursen, die dir helfen, alles über Musiktheorie, Akkorde, Technik und mehr zu meistern.
  • Erhalte Feedback in Echtzeit - Optimiere deine Übungen mit umfassendem Feedback, denn Skoove hört sich dein Spiel an und zeigt dir, was gut gelaufen ist und wo du dich noch verbessern kannst.
7 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte erforderlich
Starte jetzt deine Reise am Klavier!

Fluch der Karibik: der Titelsong

Die Musik zu Fluch der Karibik wurde in relativ kurzer Zeit komponiert. Das Hauptthema steht in der Tonart d-Moll im 3/4-Takt und ist ein tolles, leichtes Klavierstück mit einfachen Noten. Es ist relativ leicht auf den Klaviertasten zu spielen und perfekt für Einsteiger am Piano, die in die Welt der Filmmusik eintauchen wollen.

Wie heißt der Song?

Der Name des Hauptthemas aus Fluch der Karibik ist „He’s a Pirate“. Das Thema ist im gesamten Film, im Vor- und Abspann und während einiger Actionszenen zu hören.

Die Komponisten der Filmmusik

Die Hauptverantwortung für die Musik im Film Fluch der Karibik liegt bei Klaus Badelt. Ursprünglich war der Komponist Alan Silvestri für den Auftrag angeheuert worden, aber es kam zu kreativen Meinungsverschiedenheiten mit dem Produzenten Jerry Bruckheimer. Bruckheimer hatte dann vor, Hans Zimmer mit der Fertigstellung des Projekts zu beauftragen, aber Zimmer war mit der Komposition der Musik für The Last Samurai beschäftigt.

Glücklicherweise konnte Hans Zimmer einen Komponistenkollegen aus seiner Firma Remote Control Productions vermitteln: Klaus Badelt. Zu diesem Zeitpunkt des Produktionsprozesses blieb jedoch kaum noch Zeit, den Soundtrack fertigzustellen. Daher arbeitete Badelt mit mehreren Komponisten zusammen, darunter Zimmer, Ramin Djawadi, James Dooley, Nick Glennie-Smith, Steve Jablonsky, Blake Neely, James McKee Smith und Geoff Zanelli.

Alle 9 Komponisten arbeiteten gemeinsam an der Komposition, Orchestrierung und Vorbereitung der Musik für die Aufnahme. Die Partitur wurde dann innerhalb von vier Tagen von der Hollywood Studio Symphony aufgenommen. Das war wirklich knapp!

Den Titelsong aus Fluch der Karibik auf dem Klavier spielen

Den Titelsong aus Fluch der Karibik auf dem Klavier zu spielen, macht Spaß und ist relativ einfach. Das Lied steht in der Tonart d-Moll, die nur ein einziges enthält, nämlich B. D-Moll ist eine der besten Klaviertonleitern, die man als Anfänger lernen kann. Die Akkorde sind alle diatonisch, d. h. es gibt keine Akkorde, die nicht in die Tonart d-Moll fallen, und die dazugehörige Akkordfolge ist relativ häufig.

Ist es schwer, He’s a Pirate auf dem Klavier zu spielen?

Das Hauptthema, „He’s a Pirate“, ist nicht allzu schwierig. Die größte Herausforderung liegt in den gebundenen Noten in der rechten Hand, die sich mit den längeren Klaviernoten in der linken Hand überschneiden. Dies sollte jedoch auch für Einsteiger am Piano nicht allzu schwer zu bewältigen sein.

In welcher Tonart steht He’s a Pirate?

Zur Erinnerung, “He’s a Pirate” steht in der Tonart d-Moll. Die Tonart d-Moll enthält ein , und zwar das b. Die Paralleltonart von d-Moll ist F-Dur. Alle Klavierakkorde in diesem Lied stehen in der Tonart d-Moll. Versuche jetzt den Song mit Skoove zu spielen!

 

Zur Übung gehen

Kuriose Fakten

    • Die Akkordfolge enthält keine Auflösung von der Dominante zur Tonika. Dies verleiht dem Thema seine modale und etwas folkloristische Qualität.
    • Die Orchestrierung im Film ist einfach und spärlich, mit relativ wenigen Beispielen für Kontrapunkt. Dies ist auf die fehlende Zeit zur Vorbereitung der Musik zurückzuführen und die Notwendigkeit, die Arrangements schnell fertigzustellen, damit sie vom Orchester aufgenommen werden konnten.
    • Einige Tonspuren im Film sind so laut abgemischt, dass sie zu verzerren beginnen. Niemand weiß genau, warum dies der Fall ist.
    • Das Titelthema „He’s a Pirate“ wurde für das Videospiel Kingdom Hearts gesampelt.
    • Insgesamt erhielt die Filmmusik zwiespältige Bewertungen, die von 1 bis 4 von 5 Sternen reichten.
    • Dieser kollaborative Kompositionsprozess trägt wesentlich dazu bei, dass Hans Zimmer so viele hochdotierte Hollywood-Filme vertonen kann und zur Filmmusik-Legende wurde. Er hat eine ganze Reihe großartiger Komponisten und Orchestratoren, die mit ihm zusammenarbeiten, und kann auf jeden von ihnen zurückgreifen, um an gemeinsamen Projekten zu arbeiten.

Fazit: die Musik von Fluch der Karibik

Das Thema und die Klaviernoten aus Fluch der Karibik zu lernen, ist eine großartige Möglichkeit für Anfänger, in die Welt der Filmmusik einzutauchen. Diese Musik ist voller großartiger Stimmungen und Themen, die genauso erforscht werden sollten wie die klassischen Werke von Beethoven und Bach.

Dieses Stück ist einfach beidhändig zu spielen, steht in der Tonart d-Moll und ist im 3/4-Takt – alles Grundfertigkeiten, die angehende Pianisten beherrschen sollten. Tauche jetzt mit Skoove in die Musik und die Noten ein und erlebe, wie viel Spaß es macht, das Thema aus Fluch der Karibik auf dem Klavier zu spielen!

 

Kostenlosen Test starten


Autor dieses Artikels:

Edward Bond

Eddie Bond ist Multiinstrumentalist, Interpret, Komponist und Musiklehrer, der derzeit in Seattle, Washington in den USA lebt. Er trat häufig in den USA, in Kanada, Argentinien und China auf, hat über 40 Alben veröffentlicht und arbeitet seit mehr als zehn Jahren mit Musikschülern aller Alters- und Fähigkeitsstufen.

Teile diesen Artikel

Teile diesen Artikel

Starte deine musikalische Reise
  • Du wirst du die Musik lieben - Lerne deine Lieblingssongs; egal ob Klassik, Pop, Jazz oder Filmmusik, alles ist auf dein Spielniveau abgestimmt.
  • Freue dich auf interaktive Klavierübungen - Lerne mit Kursen, die dir helfen, alles über Musiktheorie, Akkorde, Technik und mehr zu meistern.
  • Erhalte Feedback in Echtzeit - Optimiere deine Übungen mit umfassendem Feedback, denn Skoove hört sich dein Spiel an und zeigt dir, was gut gelaufen ist und wo du dich noch verbessern kannst.
7 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte erforderlich
Starte jetzt deine Reise am Klavier!

Don’t leave empty-handed

Get a 7 day trial of Skoove Premium piano lessons