SkooveLearn PianoDownload on the App Store
Install Now

Klavier Akkorde lernen: Spiele mit diesen Grundakkorden hunderte Songs!

klavier akkorde lernen, klavierakkorde übersicht, akkorde spielen lernen klavier, akkorde keyboard lernen, learn piano chords

Wie viele Klavierakkorde brauchst du zum Musik machen?

Wolltest du immer schon mal auf dem Klavier Akkorde lernen, die scheinbar hinter Hunderten von Popsongs stecken? Wusstest du, dass tatsächlich Hunderte von Songs, die du kennst und liebst, auf der gleichen Akkordfolge beruhen? Und wusstest du, dass diese Grundakkorde fürs Piano zudem zu den besten Klavier Akkorden gehören, die Anfänger lernen und üben können? Du brauchst nur ein paar Minuten, um diese wichtigsten Akkorde spielen zu lernen – und schon bist du auf dem Weg zum Superstar! 😉

In diesem Artikel erfährst du:

  • was sind die 4 Klavierakkorde, aus denen unzählige Popsongs aufgebaut sind
  • wie spielt man diese 4 Grundakkorde am Klavier
  • wie kann man diese Akkorde am Keyboard lernen, um viele Songs in den Übungen von Skoove zu spielen

Übrigens: Um das Beste aus den Artikeln in diesem Blog herauszuholen, ist es sinnvoll, Skoove Premium auszuprobieren. Es ist die beste Art, um online Klavier spielen zu lernen: mit über 400 Übungen, zugeschnitten auf alle Spielniveaus und jeden Musikgeschmack. Zudem kannst du die App 7 Tage lang kostenlos testen und dir einen Eindruck vom Programm machen. Du wirst es bestimmt nicht bereuen!

Kostenlosen Test starten

Unser Gehör mag wiedererkennbare Muster

Hast du mal einen Song gehört, dessen Akkordfolge dich an ein anderes Lied erinnert hat? Tatsächlich gibt es in der Popmusik einige Strickmuster für Akkordfolgen, die sehr erfolgreich sind. Ihnen wohnt eine bestimmte Nostalgie, Kraft und Emotion inne. Sie werden so häufig verwendet, dass wir unbewusst spüren, was als nächstes kommt und das löst in uns Zufriedenheit aus.

Die Akkordfolge, über die wir in dieser Klavierakkorde-Übersicht hauptsächlich sprechen wollen, ist vor allem in beliebten Songs der 1940-er bis 1960-er Jahre sehr verbreitet, aber auch in der heutigen Popmusik sowie in vielen Übungen bei Skoove Premium.

Welche 4 Klavierakkorde solltest du lernen zu spielen?

Du brauchst nur vier Akkorde spielen lernen, um wirklich hunderte von Songs auf dem Klavier spielen zu können. Diese Akkorde sind: C-Dur, a-Moll, F-Dur und G-Dur. Das ist alles! Das ist das Geheimrezept für die erfolgreichen Karrieren vieler bekannter Songschreiber für Hits von Ben E. King oder den Righteous Brothers bis hin zu Justin Bieber und Ed Sheeran. Wie also kannst du diese grundlegenden Dur- und Moll-Akkorde lernen? Schau dir die folgenden Grafiken und Beispiele dieser Klavierakkorde für Anfänger an und los geht´s! Du wirst sehen – ohne Akkorde Keyboard lernen und Klavierspielen macht nur halb so viel Spaß.

So geht der C-Dur-Akkord

Der erste Klavierakkord, den du lernen wirst, ist der C-Dur-Dreiklang. Zur Erinnerung: Akkorde können in Dur und Moll auftreten (und auch in weiteren Varianten). Die Bezeichnung Dur-Akkorde und Moll-Akkorde beschreibt dabei den Klang und die Struktur eines bestimmten Akkords, nicht seine relative Bedeutung.

Schau dir die Grafik an, um die Lage des C-Dur-Akkords beim Klavier spielen zu erkennen:

klavier akkorde lernen, c-dur, learn piano chords, c major

Um diesen Akkord mit der rechten Hand zu spielen, setze deinen ersten Finger auf C, den dritten Finger auf E und den fünften Finger auf G. Dann drücke alle drei Tasten gleichzeitig. Voilà! Jetzt kannst du den C-Dur-Akkord auf dem Klavier spielen.

Um diesen Akkord mit der linken Hand zu spielen, setze deinen fünften Finger auf C, den dritten Finger auf E und den ersten Finger auf G. Dann drücke wieder alle drei Tasten gleichzeitig. 

So geht der a-Moll-Akkord

Der a-Moll-Akkord hat zwei Noten mit dem C-Dur-Dreiklang gemeinsam, nämlich C und E. Schau dir die Grafik an, so sieht der a-Moll-Akkord auf der Tastatur aus:

klavier akkorde lernen, a-moll, learn piano chords, a minor

Um den a-Moll-Akkord mit der rechten Hand zu spielen, setze deinen ersten Finger auf A, den dritten Finger auf C und den fünften Finger auf E. Dann drücke alle drei Tasten gleichzeitig. Um ihn mit der linken Hand zu spielen, setze deinen fünften Finger auf A, den dritten Finger auf C, den ersten Finger auf E und drücke wieder alle drei Tasten zugleich. Moll-Akkorde geben einer Akkordfolge einen melancholischen Ton, egal in welcher Tonart.

So geht der F-Dur-Akkord

In dieser Grafik siehst du die Lage des F-Dur-Akkords auf dem Klavier:

klavier akkorde lernen, f-dur, learn piano chords, f major

Der F-Dur-Akkord hat zwei Noten mit dem a-Moll-Akkord gemeinsam, nämlich A und C. Um den F-Dur-Akkord mit der rechten Hand zu spielen, setze den ersten Finger auf F, den dritten Finger auf A, den fünften auf C und drücke die drei Tasten gleichzeitig. Um den Dreiklang mit der linken Hand zu spielen, nimm den fünften Finger für das F, den dritten für das A und den ersten Finger für C. Gut gemacht!

So geht der G-Dur-Akkord

Um den G-Dur-Akkord spielen zu lernen, schau dir zunächst diese Grafik an (das B der englischen Notation steht dabei für das H):

klavier akkorde lernen, g-dur, learn piano chords, g major

Um diesen Dreiklang mit der rechten Hand zu spielen, drücke die G-Taste mit deinem ersten Finger, das H mit dem dritten und das D mit dem fünften Finger. Um ihn mit der linken Hand zu spielen, setze deinen fünften Finger auf das G, den dritten auf das H, den ersten Finger auf das D und drücke die drei Tasten gleichzeitig. Super!

Klavierakkorde: einige Muster

Hast du bestimmte Muster bei diesen vier Grundakkorden fürs Klavier bemerkt? Alle vier Akkorde spielst du mit den gleichen Fingern in der gleichen Position. Dein dritter Finger spielt jeweils die Mittelnote bei beiden Händen. C-Dur und a-Moll haben zwei gemeinsame Noten. A-Moll und F-Dur haben zwei gemeinsame Noten. In beiden Fällen werden die unteren beiden Noten des ersten Akkords die oberen beiden Töne des zweiten Akkords. Verrückt. Der G-Dur-Dreiklang wiederum hat keine gemeinsamen Töne mit den anderen Akkorden. Wenn du auf dem Klavier Akkorde lernen willst, werden dir solche Muster in vielen Tonarten begegnen.

So setzt du diese 4 Grundakkorde für einige Songs ein

Jetzt kommt der Moment, auf den du gewartet hast: Wie man diese vier Akkorde auf dem Klavier in Songs nutzen kann!

Hier ist eine kurze Liste mit beliebten Songs, die diese vier Akkorde verwenden:

  •   “Baby” von Justin Bieber
  •   “Mandy” von Barry Manilow
  •   “Million Reasons” von Lady Gaga
  •   “Please Mr. Postman” von The Marvelettes
  •  “Return To Sender” von Elvis Presley
  • “True Blue” von Madonna
  • “Blue Moon” von Richard Rogers
  • “Eternal Flame” von The Bangles
  • “Unchained Melody” von The Righteous Brothers
  • “Stand By Me” von Ben E. King
  • “Perfect” von Ed Sheeran
  • “Every Breath You Take” von The Police
  • “You Are Not Alone” von Michael Jackson
  • “Last Kiss” von Pearl Jam
  • “I’ve Just Seen a Face” von The Beatles

Schau dir als erstes die Akkordfolge von „Unchained Melody“ der Righteous Brothers an. Du findest dieses Lied im Kurs „Einsteiger Songs“ bei Skoove Premium. Diese Songkurse bei Skoove Premium sind eine tolle Methode, um Klavier spielen zu lernen.

Übung starten

klavier akkorde lernen, klavierakkorde übersicht, C-Dur, a-Moll,F-Dur,G-Dur,learn piano chords, c major,a minor,f major,g major

In der oben stehenden Übung ist die Melodie hinter einem Violinschlüssel notiert (gespielt von deiner rechten Hand) und der Grundton hinter einem Bassschlüssel (gespielt von deiner linken Hand). Über den Notenlinien stehen die Buchstaben C, Am, F und G. Das sind die Akkordsymbole. Hier ist zum Vergleich eine Aufnahme des Songs:

 

 

 

 

 

Diese Akkordsymbole zeigen dir, welche Akkorde in welchem Takt gespielt werden. Statt mit der linken Hand nur den Grundton C zu spielen, könntest du also auch den C-Dur-Akkord spielen. Probier´s aus!

Hier ist ein weiteres Beispiel aus dem Kurs „Einsteiger Songs“ bei Skoove Premium – der Klassiker „Stand By Me“ von Ben E. King:

Übung starten

Versuche jetzt, an „Stand By Me“ ähnlich heranzugehen wie an „Unchained Melody“. Mache dich vertraut mit der Melodie, die deine rechte Hand spielt und dem Grundton der linken Hand. Dann tausche den Grundton aus gegen den Akkord, der im jeweiligen Takt gespielt wird. Zum Vergleich ist hier eine Aufnahme des Original-Songs:

Du kannst auch probieren, den Grundton der linken Hand mit dem Akkord deiner rechten Hand zu kombinieren, wie in diesem Beispiel:

Lass uns jetzt ein weiteres Lied ausprobieren – „Perfect“ von Ed Sheeran aus dem Kurs „Einsteiger Songs“ von Skoove:

Übung starten

Erkennst du, wie sich „Perfect“ von den beiden vorherigen Songs „Unchained Melody“ und „Stand By Me“ unterscheidet? Bei „Perfect“ beginnt die Akkordfolge mit G-Dur und geht von dort aus weiter. Bei den anderen beiden Stücken dagegen beginnt die Akkordfolge mit C-Dur und geht von dort aus weiter. Hier ist zum Vergleich eine Aufnahme des Original-Songs:

 

Bei den Noten von „Perfect“ gibt es zudem ein weiteres Akkordsymbol im letzten Takt: Gsus4 mit den Tönen G, C, D. Auf der Tastatur sieht das so aus:

Um den Gsus4-Akkord mit der rechten Hand zu spielen, setze deinen ersten Finger auf G, den vierten Finger auf C und den fünften auf D. Um den Akkord mit der linken Hand zu spielen, nimm den fünften Finger für G, den zweiten für C und den ersten für das D. Es ist nicht ungewöhnlich, einen sus4-Akkord am Ende eines Stücks zu spielen, bevor der letzte Akkord kommt.

Auf dem Klavier Akkorde lernen macht Spaß

Das war ein erfolgreicher Tag am Klavier! Du hast vier Grundakkorde gelernt: C-Dur, a-Moll, F-Dur und G-Dur. Du weißt jetzt, aus welchen Tönen diese Akkorde aufgebaut sind und wie du sie mit beiden Händen auf dem Piano oder Keyboard spielst. Außerdem hast du gelernt, wie du diese Klavierakkorde in einigen Songs verwenden kannst. Aber mit diesen vier Akkorden kannst du tatsächlich hunderte von Liedern spielen.

Viele dieser Songs kannst du mit Skoove Premium einüben. Denn am Klavier Akkorde lernen ist schön, noch schöner ist es aber, diese in Liedern anzuwenden. Deshalb: Nicht vergessen, mit Skoove Premium kannst du in Echtzeit bei all diesen Stücken mitspielen und bekommst außerdem umfassendes Feedback auf deine Spielfertigkeit. So macht das Lernen Spaß!


Autor dieses Artikels

Edward Bond

Eddie Bond ist Multiinstrumentalist, Interpret, Komponist und Musiklehrer, der derzeit in Seattle, Washington in den USA lebt. Er trat häufig in den USA, in Kanada, Argentinien und China auf, hat über 40 Alben veröffentlicht und arbeitet seit mehr als zehn Jahren mit Musikschülern aller Alters- und Fähigkeitsstufen.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Don't leave empty-handed!

Get 50% off Skoove's piano lessons

50% Off

Unlock all piano lessons