SkooveLearn PianoDownload on the App Store
Install Now

Klavier für Anfänger: Tipps zur Auswahl von Piano und Keyboard

klavier für anfänger, keyboard, piano for beginners, electronic keyboard, which piano for beginners

Wenn du mit dem Klavier spielen anfangen willst, ist die Auswahl des richtigen Keyboards oder Pianos ein wichtiger Schritt. Zwar wird dein erstes Klavier sicher kein teurer Flügel von Steinway sein. Doch abseits davon bleibt die Frage, welches Instrument nun am besten für Einsteiger geeignet ist. Welches Klavier ist gut für Anfänger? Wie viel kostet ein Klavier für Anfänger? Hier erfährst du alles Wichtige, um beim Kauf zu entscheiden, welches Instrument am besten zu deinem Budget und deinen Anforderungen passt. In unserem Guide stellen wir die verschiedenen Arten von Pianos, Klavieren und Keyboards vor.

separator

Die verschiedenen Arten von Klavier und Keyboard für Anfänger

Klavier spielen zu lernen mag am Anfang schwierig erscheinen. Wenn du noch kein Tasteninstrument hast, wirst du dich vielleicht fragen, ob du einen kleinen Stutzflügel brauchst oder ob ein günstiges Elektro-Keyboard ausreicht oder welche Arten von Klavieren es überhaupt gibt. Deshalb haben wir hier eine Übersicht zusammengestellt.

Grundsätzlich hast du drei Optionen: Du kannst dich für ein akustisches Klavier oder Digitalpiano entscheiden oder für ein elektronisches Keyboard.

Akustisches Klavier

Nichts klingt besser beim Klavier spielen lernen als ein vollwertiges akustisches Piano. Hier kommen Echtholz und richtige Saiten zum Einsatz, um die Töne zu erzeugen. Das Ergebnis ist ein schöner, natürlicher Sound.

Diese Instrumente haben zwei große Unterkategorien: Klaviere und Flügel.

Klaviere (Pianino)

klavier für anfänger, akustisches klavier, piano for beginners, which piano for beginners

? Ein klassisches Klavier besitzt einen vertikalen Resonanzboden entlang der Höhe des Instruments.

Bei akustischen Klavieren sind Resonanzboden und Saitenebene vertikal angeordnet. Da die Saiten sich um 90 Grad von den Tasten abwinkeln, können diese Klaviere sehr kompakt gebaut werden. Der daraus resultierende geringe Platzbedarf kann ein Aspekt sein, sich beim Klavier lernen für so ein akustisches Piano zu entscheiden.

Konzertflügel

klavier für anfänger, konzertflügel, piano for beginners, grand piano, which piano for beginners

? Beim Flügel befindet sich der Resonanzboden auf der Unterseite.

Die andere wichtige Unterkategorie bei akustischen Pianos ist der Konzertflügel. Hier liegen Resonanzboden und Saiten parallel zu den Tasten. Der große Resonanzboden liegt unter den Saiten, diese verlaufen horizontal zum Boden. Auch wenn ein Konzertflügel viel mehr Platz braucht als ein Klavier, hat der Flügel unter Musiker*innen viele Fans.

Flügel besitzen eine bessere Reaktionsfähigkeit und eine bessere Klangqualität – zu hören an einem größeren Dynamikbereich, einer ausgedehnten Tonalität und einer starken Tonresonanz. Dadurch können Pianisten schnell wiederholende Noten, aber auch sehr weich spielen. Klavierspieler können damit lebendigere, ausdrucksvollere Musik entstehen lassen.

Stutzflügel (Baby Grand Piano)

klavier für anfänger, stutzflügel, piano for beginners, baby grand piano, which piano for beginners

? Bei einem Stutzflügel ist der Resonanzboden kleiner als bei einem Konzertflügel.

Aber nicht viele haben wahrscheinlich für das Klavier spielen lernen zu Hause Platz für einen großen Flügel. Ein guter Kompromiss zwischen einem Konzertflügel und einem Klavier ist der Stutzflügel, auch Baby Grand Piano genannt. Auch hier verlaufen die Saiten parallel zum Boden.

Jedoch ist die Länge der Saiten viel kürzer. Dadurch klingt er zwar nicht ganz so gut wie ein großer Flügel. Dafür ist das Instrument aber auch kleiner und braucht weniger Platz in deinem Wohnzimmer. Ein guter Stutzflügel kann beim Spielen einen erheblich besseren Klang liefern als ein Klavier.

Digitalpiano

klavier für anfänger, digitalpiano, piano for beginners, digital piano, which piano for beginners

? Digitalpianos nutzen keine Saiten, um den Klang zu erzeugen.

Digitalpianos besitzen keine Saiten für die Tonerzeugung, dies geschieht mit Hilfe von Elektronik. „Ist das nicht wie bei einem elektronischen Keyboard?“, magst du dich jetzt fragen. Und du hast Recht – zumindest fast.

Beide nutzen die gleiche Methode, um Musik zu erzeugen. Aber der große Unterschied besteht darin, wie sie aussehen und wie sie klingen. Bei Digitalpianos werden das Aussehen und der Klang eines akustischen Klaviers nachgebildet.

Ein gutes Digitalpiano besitzt gewichtete Tasten, die einem beim Spielen das Gefühl vermitteln, an einem richtigen Klavier zu sitzen. Zudem bieten sie eine ähnliche Anschlagsdynamik und einen sehr guten Dynamikbereich. Da sie auch im Look einem echten Klavier ähneln, bekommst du mit einem guten Digitalpiano einen authentischen Eindruck davon, wie ein akustisches Instrument klingt und aussieht – und das zu einem Bruchteil der Kosten.

Auch wenn der Charakter eines akustischen Klaviers nicht hundertprozentig erreicht wird, ist ein Digitalpiano ein guter Start beim Klavier lernen. Gerade für Anfänger ist diese budgetfreundliche Option eine gute Lösung.

Günstige elektronische Keyboards

klavier für anfänger, keyboard, piano for beginners, electronic keyboard, which piano for beginners

? Elektronische Keyboards sind eine günstige Möglichkeit, um mit dem Klavierspielen zu beginnen.

Auch elektronische Keyboards sind eine sehr kostengünstige Option, wenn du anfangen willst, das Klavier spielen zu lernen. Es gibt sie in vielen Größen und Preisklassen. Professionelle Synthesizer zum Beispiel können aber durchaus ein paar Tausend Euro kosten.

Aber keine Sorge, auch bei den Instrumenten für ein paar Hundert Euro findest du eine große Auswahl, die für Anfänger zum Klavier lernen gut geeignet sind. Denn die Funktionsvielfalt von teureren Geräten brauchst du am Anfang sowieso nicht.

Genau wie ein Digitalpiano erzeugt auch eine elektronisches Keyboard den Sound mithilfe von Elektronik und komplexen Schaltkreisen. Das Ziel ist jedoch nicht, den Sound eines echten Klaviers nachzuahmen. Elektronische Keyboards sind eher wie kleine Synthesizer: Sie ermöglichen es, digital den Sound verschiedener Musikinstrumente zu generieren, wie zum Beispiel von Orgeln oder Violinen. Manche bieten sogar eine Rhythmusbegleitung an.

Ein großer Unterschied, der für alle wichtig ist, die mit dem Klavierspielen beginnen wollen, ist die Größe der Tastatur, also die Anzahl der Tasten. Keyboards mit 49 oder 61 Tasten sind weit verbreitet. Für ein optimales Lernerlebnis ist jedoch ein Keyboard mit 88 Tasten besser geeignet.

Welches Klavier eignet sich für Anfänger: akustisches Instrument, Digitalpiano oder elektronisches Keyboard?

Welches Instrument ist am besten für Anfänger geeignet? Das hängt von deiner Situation und deinen Anforderungen ab.

 

➕➖ Pro und Contra für akustische Klaviere

Wenn du das Geld und den Platz dafür hast, dann ist ein akustisches Piano eine großartige Sache. Für einen Konzertflügel aber haben wohl die wenigsten ein Budget, noch können sie ihn in ihrem Wohnzimmer unterbringen. Daher ist in diesem Fall ein Klavier (Pianino) die realistische und zweckmäßige Option. Es hat einen großartigen Klang, ist nicht zu groß und für viele noch erschwinglich.

Zu beachten ist dabei jedoch, dass alle akustischen Pianos, ob Klavier oder Flügel, regelmäßig gestimmt und gewartet werden müssen. Denn der Klang reagiert auf Temperatur und Raumfeuchtigkeit. Da es nicht ganz einfach ist, ein Klavier zu stimmen, solltest du damit einen Profi beauftragen. Zudem sind akustische Klaviere schwer und lassen sich daher nicht so einfach bewegen. Das Instrument sollte daher einen festen Platz erhalten.

Klassische Klavierarrangements wurden von den Komponisten für akustische Klaviere (in der Regel für Flügel) geschrieben. Höre dir hier einmal an, wie melodisch die Töne in Johann Pachelbels „Canon“ klingen. Mit Skoove kannst du sogar lernen, das selbst zu spielen.

Übung ansehen

Wenn die genannten kleinen Einwände dich nicht stören, dann ist ein akustisches Instrument beim Klavierspielen für dich das Richtige. Ansonsten ist wahrscheinlich ein Digitalpiano die bessere Lösung.

➕➖ Vor- und Nachteile von Digitalpianos

Weil Digitalpianos klassische Klaviere in Aussehen und Klang nachahmen, sind sie eine sehr gute Option für Anfänger. Zudem kosten sie meist weniger als ein akustisches Piano – perfekt, um dein neues Hobby zu starten. Gleichzeitig bekommst du jedoch ein Gefühl dafür, wie es ist, auf einem „richtigen“ Klavier zu spielen. Wenn deine Leidenschaft für das Klavierspiel größer wird, kannst du dir später immer noch ein akustisches Piano zulegen.

Ein Digitalpiano ist zudem für diejenigen eine optimale Lösung, die keinen Platz für ein akustisches Klavier haben. Da sie viel leichter und damit auch besser zu transportieren sind, brauchen Digitalpianos keinen festen Standort in deiner Wohnung: Du kannst sie einfach wegstellen, wenn du den Platz für andere Dinge brauchst.

Übrigens: Viele Digitalpianos haben einen Kopfhörerausgang. Das heißt, du kannst jederzeit üben, wenn dir danach ist – ohne jemanden zu stören. Das freut die Nachbarn und auch du wirst beim Klavierspielen viel entspannter sein.

Dazu kommt ein weiterer Vorteil: Dank eingebauter MIDI-Schnittstellen sind Digitalpianos hervorragend geeignet für Produzenten von elektronischer Musik.

Wenn du nicht auf einem akustischen Klavier bestehst, dann ist ein Digitalpiano beim Kauf daher eine sehr gute Option – insbesondere dann, wenn du gerade erst anfangen willst, Klavier spielen zu lernen.

➕➖ Pro und Contra für elektronische Keyboards

Der größte Vorteil von elektronischen Keyboards gegenüber Klavieren und Pianos ist ihr oftmals extrem günstiger Preis. Wenn du also nur ein beschränktes Budget zur Verfügung hast, kannst du erstmal mit einem elektronischen Keyboard beginnen, Klavier zu spielen.

Abseits vom Preisargument besitzen elektronische Keyboards viele der Vorteile, die auch Digitalpianos bieten. Sie sind klein und leicht, du kannst sie daher einfach wegräumen, wenn du nicht spielst. Außerdem haben sie einen Kopfhöreranschluss. Du kannst sie sogar nutzen, um unterwegs Klavier zu üben!

Es gibt allerdings einen wichtigen Nachteil: Das Spielen auf einem elektronischen Keyboard fühlt sich sehr anders an als auf einem Digitalpiano oder akustischen Klavier. Denn sie haben in der Regel keine gewichteten Tasten. Daher sind sie nicht optimal dafür geeignet, dich auf das Spielen auf einem „richtigen“ Klavier vorzubereiten.

Die gewichteten Tasten eines guten Digitalpianos dagegen reagieren so wie die eines akustischen Klaviers. Damit trainierst du deine Handmuskeln und kannst dich gut darauf vorbereiten, ein akustisches Piano zu spielen. Mit einem elektronischen Keyboard entgeht dir dieses Fingertraining.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Tastatur eines Keyboards mit 49 oder 61 Tasten manchmal nicht ausreicht, um alle Klavierstücke zu spielen, die du willst. Für manche Kompositionen brauchst du einfach eine Klaviatur mit 88 Tasten.

Da Digitalpianos und elektronische Keyboards die Klänge digital erzeugen, können sie eine Vielzahl an Sounds generieren. Deshalb sind sie heutzutage in vielen Popsongs zu hören. Höre dir zum Beispiel einmal im Original an, wie unterschiedlich das Instrument in „Angels“ von The xx klingt. Solche nachhallenden Töne lassen sich mit einem akustischen Piano nicht erzeugen:

Übung ansehen

separator

Zusammenfassung

Welches Klavier ist gut für Anfänger? Nur du kannst entscheiden, welche der drei Arten von Instrumenten am besten deinen Anforderungen entspricht. Ein elektronisches MIDI-Keyboard aber kann sich wahrscheinlich jeder leisten. So ein Keyboard kannst du zudem mit deinem Computer oder Tablet verbinden und eine Online-App wie Skoove nutzen, um schneller Klavier spielen zu lernen.

Hier sind noch einmal zusammengefasst die Vor- und Nachteile von digitalen und akustischen Klavieren:

klavier für anfänger, akustik oder digital piano, piano for beginners, acoustic or digital, which piano for beginners

Nächster Schritt: Klavierlehrer*in finden

Egal, ob du dich für ein akustisches Klavier, ein Digitalpiano oder ein elektronisches Keyboard entscheidest – hier kommt eine gute Nachricht: Skoove ist ein App zum Klavierlernen und Klavierspielen, die du mit allen drei Varianten nutzen und damit üben kannst, wann immer du willst.

Denn im Alltag einen gemeinsamen Termin mit einer Lehrerin oder einem Lehrer zu finden, das ist oft schwer. Das sollte dich aber nicht davon abhalten, deinen Traum vom Klavierspielen in die Tat umzusetzen. Wenn du also schon immer Klavier lernen wolltest, ist Skoove die perfekte Lösung für dich.

So kann Skoove dich unterstützen

Skoove bietet dir individuell angepasste Kurse und Übungen für Anfänger, mit denen du das Klavierspielen nach deinem eigenen Tempo lernen kannst. Wann immer du Zeit hast, kannst du sie nutzen, um mit der App weiterzuüben.

Während du spielst, hört dir Skoove über das eingebaute Mikrofon deines Computers oder Tablets zu. Wenn du ein Digitalpiano oder Keyboard nutzt, kannst du es sogar mit deinem Gerät verbinden und mit Kopfhörern üben. Skoove analysiert dein Klavierspiel und gibt dir Feedback in Echtzeit, um deine Fertigkeiten zu verbessern. Du erfährst, welche Abschnitte schon gut klingen und welche du noch üben solltest. Ob beim Timing oder der richtigen Handhaltung: Skoove gibt dir sofortige Rückmeldung, genauso wie es ein*e Klavierlehrer*in tun würde.

Auf der FAQ-Seite von Skoove findest du Empfehlungen für die Auswahl eines Klaviers. Schaue dir außerdem die Einsteigerkurse an.

Welche Kurse eignen sich für Klavier-Anfänger?

Wenn du gerade anfängst, Klavier spielen zu lernen: Im Einsteigerkurs findest du zum Beispiel den ersten Teil von „Lean on Me“ von Bill Withers. Diese Übung macht dich mit den Grundlagen des Klavierspiels vertraut und zeigt dir die verschiedenen Funktionen der App. Klicke einfach auf den Link und probiere es gleich aus:

Übung ansehen

Nach der ersten Übung solltest du dir gleich den Rest des Einsteigerkurses 1 vornehmen. Dabei lernst du etwas über Handposition und Fingersatz sowie zu Noten und Akkorden. In der folgenden Übung lernst du, mit fünf verschiedenen Fingern zu spielen:

Übung ansehen

Verbessere deine Fähigkeiten mit Skoove

Nach den Einsteigerkursen helfen dir die Kurse für das mittlere Niveau und für Fortgeschrittene, Klavier zu lernen und deine Fähigkeiten weiter zu verbessern. Um einen Eindruck davon zu erhalten, was du mit der App alles lernen kannst, schau dir das nächste Video an. Wenn du regelmäßig mit Skoove übst, kannst du bald das ganze Stück mit beiden Händen spielen:

Übung ansehen

Klavier lernen für Anfänger: Teste die App jetzt kostenlos!

Mit Skoove wirst du mithilfe deines Computers, Tablets oder Smartphones Klavier spielen lernen. Über deinen Computer kannst du die App gleich jetzt im Webbrowser deiner Wahl ausprobieren. Alternativ kannst du dir auch die iOS App für iPhones und iPads herunterladen. In der kostenlosen Version der App erhältst du Zugang zu grundlegenden Übungen. Zudem hast du die Möglichkeit, für eine Woche kostenlos den Premium-Zugang mit allen verfügbaren Inhalten freizuschalten. Wenn du überzeugt bist, hole dir einfach das Premium-Abo.

Da du das Ganze kostenlos testen kannst, gibt es eigentlich keinen Grund, die App nicht auszuprobieren. Klavier für Anfänger? Lade dir die App herunter und los geht’s!

 


Autorin des Artikels:

Sa Bal hat sechs Jahre als Freelancerin für digitale und Content-Marketing-Agenturen gearbeitet. Als professionelle Texterin schreibt sie viel über Themen rund ums Klavier.


Don’t leave empty-handed

Get 70% off Skoove for Black Friday!

70% OFF

Black Friday Sale