Skoove(4702)FREE - on the App Store
Install Now

Klassisches oder Pop-Klavier: Was sind die Vorteile?

piano music classical, klaviermusik klassik, Classic vs pop piano, klassisches klavier oder pop klavier piano

Klassisches Klavier oder Pop-Klavier? Wenn du Klavier spielen willst, lautet die einfache Antwort: Du kannst Spaß mit beiden Genres haben: Klaviermusik der Klassik und Popmusik. Mehr Abwechslung bedeutet mehr Möglichkeiten, all die faszinierenden und komplexen Elemente des Musizierens miteinander zu verbinden.

Aus einer anderen Perspektive betrachtet: Mozart hat sich nicht hingesetzt und beschlossen, ein Werk der „klassischen Musik“ zu schreiben. Er schrieb Musik im Stil seiner Zeit. Bei den Popmusikern von heute ist es also ganz ähnlich.

Klassisches vs. Pop-Klavier: Was kannst du von Klaviermusik der Klassik lernen?

Klassische Musik gibt dir ein sehr solides Fundament an Klavierkenntnissen. Bevor die Tonaufnahme erfunden wurde, gab es nur eine Möglichkeit, Musik zu erleben: Musikern live zuzuhören. Das hieß, dass viel Musik für Amateurmusiker oder für Unterrichtszwecke geschrieben wurde. Diese Musik hatte eine kompakte Struktur, einfache Kompositionstechniken, überschaubare technische Anforderungen und grundlegende Harmonien. „Klassische Musik“ ist deshalb eine großartige Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten am Klavier und beim Komponieren zu fördern.

Hier ist ein beliebtes Beispiel, die Musette aus den Notenbüchlein von Anna Magdalena Bach. Diese berühmte Musiksammlung stammt aus der Barockzeit (1600-1750). Johann Sebastian Bach hat sie für seine zweite Ehefrau zusammengestellt, die Familie spielte diese Musik zu Hause. Wie wundervoll, diesen Moment der Geschichte nun selbst am Klavier zu entdecken! Das folgende Beispiel ist für Einsteiger geschrieben.

Klassik Klavier Kurs ansehen

Wenn du dir die Muster der Musik anschaust, wirst du merken, jeder zweite Takt ist ähnlich. Das Stück ist also einfach aufgebaut. Mit diesem Song übst du die Handkoordination, die Ausgeglichenheit der Hände, die Tonart C und geschickte Fingerbewegungen.  

Auch die folgende einfache Übung führt dich in die Vergangenheit zurück. Hier erfährst du mehr über das berühmte Klavierstück. 

Klassik Klavier Kurs ansehen

In diesem Stück der klassischen Klaviermusik lernst du fließende Arpeggios zu spielen (Noten desselben Akkords, die nacheinander gespielt werden). Außerdem lernst du die beiden in der Musik am häufigsten verwendeten Bestandteile von Akkorden kennen: Tonika und Dominante.

Diese beiden Stücke der klassischen Musik für das Piano werden auch dein Notenlesen, deinen musikalischen Ausdruck und die Technik deiner linken Hand verbessern. Du kannst also nur gewinnen! 

Was kannst du von Pop-Klaviermusik lernen?

Das Spielen von Popmusik ist eine großartige Möglichkeit, am Klavier dein Gehör und den eigenen Puls zu trainieren (im richtigen Takt zu spielen und diesen zu fühlen), was du auch mit einem Metronom üben kannst. Der Vorteil dabei ist, dass dir die meisten Lieder, die du spielst, vertraut sein werden. Aus diesem Grund können Popsongs schneller gelernt werden und die raschen Erfolgserlebnisse vermitteln eine größere Zufriedenheit. Der andere Vorteil der Pop-Musik ist, dass auch dein Publikum die Songs kennen wird. Dadurch entsteht eine unmittelbare Verbindung und Wertschätzung, sobald deine Zuhörer dich spielen hören.

„Perfect“ von Ed Sheeran ist dafür ein großartiges Beispiel. Dieses Musikstück ist viel komplexer als die klassischen Beispiele weiter oben. Da es jedoch so bekannt ist, wird es dir vergleichsweise leicht fallen, den Song flüssig zu spielen. Probiere es aus und erlebe selbst, wie dein Gehör dich beim Erlernen einer neuen Taktart begleitet.

Weitere Songs ansehen

Der andere Vorteil der Popmusik ist, dass man am Klavier im gleichen Musikstück immer wieder neue Dinge lernen kann. Schau dir einmal die ÜbungLove Me Tender und Handposition an. Wenn du dieses Stück zum ersten Mal spielst, wirst du den Noten folgen. Einige Wochen später kannst du zum Stück zurückkehren und dich mehr mit deiner linken Hand ausprobieren. Du könntest deine eigenen Akkorde oder gebrochene Akkordmuster (die einzeln gespielten Noten des Akkords) erstellen. Dieses kreative Ausprobieren ist eine großartige Möglichkeit, eigene musikalische Ideen zu finden und umzusetzen.

Ganzen Song abspielen

Wenn du dich von der herkömmlichen Klaviernotation lösen willst, bietet dir die Popmusik einen Weg: mit Akkordsymbolen. „All of Me“ aus dem Pop Piano-Kurs bringt dir bei, wie Akkordsymbole funktionieren und wie du dich selbst mit verschiedenen Akkordmustern begleiten kannst. Du brauchst dafür keine Klavierpartitur, nur dich und dein Klavier.

Ganzen Song abspielen

Ob du die klassische Klaviermusik bevorzugst oder lieber Popmusik mit Klavier magst – es gibt hierbei kein richtig oder falsch. In der Musik jeden Zeitalters geht es um die gemeinsame menschliche Erfahrung, die wir alle nutzen und genießen können. Und du kannst die Vorteile des Klavierspielens für das Gehirn mit beiden Musikrichtungen fördern! Weitere Informationen über das Erlernen des Klavierspielens im Jahr 2020 erfährst du hier!

 

Autorin dieses Artikels

Roberta Wolff hatte mit 5 ihre ersten Klavierstunden und bis heute macht ihr das Lernen Spaß. Derzeit lehrt sie in Großbritannien Klavierpädagogik auf postgradualem Niveau und gibt Performance Workshops. Daneben ist sie als Privatlehrerin für Klavierschüler*innen aller Altersstufen und Fähigkeiten tätig. Außerdem entwirft sie Lern- und Übungsmaterialien. Roberta schreibt gern, um andere bei ihrer musikalischen Lernreise mit dem Piano zu unterstützen.

Foto: Anton Shuvalov/unsplash.com

50% Off

Unlock all piano lessons

Don't leave empty-handed!
Get 50% off Skoove's piano lessons