Skoove(4702)FREE - on the App Store
Install Now

Piano Lernen

online piano lessons

Früher hieß Piano lernen, sich in einer Musikschule anzumelden oder wöchentlich zu einem Privatlehrer zum Unterricht zu gehen um den langwieriges Lernprozess zu beginnen. Es bedeutete, sich durch langweilige Anfängerbücher zu kämpfen und Tonleitern zu pauken. Mit dieser altmodischen Methode dauerte es eine Weile, bis das Klavierspielen Spaß machte und Klavierschüler ihre Lieblingslieder spielen konnten, wenn überhaupt. Monatelanger Klavierunterricht voller anstrengender Übungen, wo der Spaßfaktor fehlt, kann dazu führen, das Piano lernen vorschnell wieder aufzugeben.

Was hat sich seitdem verändert?

Zum Glück haben sich die Zeiten geändert und die Klavierlehrer*innen wollen heutzutage, dass ihre Schüler*innen Freude am Klavierspielen haben. Es gibt heute viele wunderbare Bücher für Anfänger und Fortgeschrittene voller spannender Songs, die einfach zu lernen sind und sich auch noch toll anhören. Pam Wedgwood’s „Really Easy Jazzin‘ About” ist das perfekte Beispiel dafür.

Es gibt dank des Internets noch viel mehr Methoden, wie man am besten Piano lernen kann. Es gibt Online-Tutoren, die Video-Unterricht anbieten. Du kannst auch mit deiner Privatlehrerin skypen (die auf der anderen Seite der Welt sein kann!) und du kannst aus einer Vielfalt an Lern-Apps eine passende finden. Skoove ist eine dieser Apps. Skoove erklärt dir alles, was du zu Beginn des Klavierlernens wissen möchtest: die beste Sitzhaltung, die richtige Handposition auf der Tastatur bis hin zum zweihändigen Lernen von Klaviersongs, die dir gefallen.

Wenn du mit Skoove arbeitest, entscheidest du, welche Songs du auf dem Piano lernen möchtest!

Was ist das Gute am online Piano lernen?

Vielleicht ist es schwer, eine wöchentliche Unterrichtsstunde in deinen schon zu vollen Zeitplan zu quetschen? Vielleicht ist der nächste Lehrer zu weit weg? Oder sind die Kosten für Privatunterricht dir zu hoch? Es kann teuer werden.

Online Piano zu lernen lässt dich selbst bestimmen, wann du lernst und wie viele Lektionen du pro Woche machen möchtest. Wie viel Zeit du jeden Tag mit der App verbringen willst, ist ganz alleine deine Entscheidung. So kannst du die Zeit, die du sonst auf dem Hin- und Rückweg zum Klavierunterricht verlieren würdest, schon für das Klavierspielen selbst nutzen – und du kannst spontan entscheiden, ob du gleich als erstes nach dem Aufstehen Piano lernen willst oder erst abends. Sowas bietet dir ein Klavierlehrer nicht.

Was sind die Vorteile, wenn du online Piano lernst?

  • Du kannst sofort loslegen!
  • Du brauchst nirgendwohin fahren und sparst Zeit und Fahrtkosten.
  • Du kannst sogar im Pyjama üben.
  • Du kannst so viele Lektionen wie du magst in deiner Übungseinheit unterbringen.
  • Du kannst jederzeit Pausen einlegen, andere Dinge tun und dann an der gleichen Stelle weitermachen.
  • Du kannst morgens um 3 Uhr Piano lernen, wenn dir danach ist.
  • Du kannst jede Lektion wiederholen, so oft wie du magst.
  • Du kannst auch Lektionen überspringen, weil du meinst, dass du das Wichtige schon mitgenommen hast. So kommst du schneller voran.
  • Du brauchst nicht mehr eine Woche auf die nächste Unterrichtsstunde warten, sondern kannst sie direkt starten.
  • Du brauchst deine Nase nicht mehr in langweilige Studienbücher stecken – du kannst deine Lieblingssongs sofort spielen.
  • Du musst keine Tonleitern üben, wenn du nicht unbedingt willst.

Wenn du motiviert bist und dir selbstständiges Lernen liegt, ist Skoove genau das Richtige für dich. Auch wenn du nicht so diszipliniert bist, bist du gut mit Skoove beraten, weil du dir mit Skoove die Zeit flexibel einteilen kannst.

Es gibt noch mehr gute Seiten am Piano lernen online: Es macht mehr Spaß, wenn es keinen Druck von Lehrern gibt, denn niemand schaut dir kritisch über die Schulter. Es ist entspannter und angenehmer, nach deinem eigenen Tempo voranzukommen. Du entscheidest, wann du weiter im Stoff gehst, wann du etwas wiederholen möchtest und welches Lied du als nächstes lernst.

Und das Beste: es ist noch dazu eine echt günstige Möglichkeit zum Piano lernen! Probier doch direkt hier eine kostenlose Lektion aus!

Go to the course

Was sind die Nachteile?

Der größte Nachteil am Online lernen ist das fehlende direkte Feedback von einem Lehrer. Auch über Skype oder FaceTime hat ein Lehrer nur einen eingeschränkten Blick auf deine Haltung und deine Fingerbewegungen. Auch die Soundqualität bei der Videoübertragung ist nicht immer durchgehend die beste, denn sie ist abhängig von einer stabilen Internetverbindung.

Bei Skoove gibt es solche Probleme nicht. Skoove ist direkt in deinem Telefon, iPad oder Laptop und die App hört sich tatsächlich an, was du spielst! Skoove gibt dir Feedback in Echtzeit während du Klavier spielst. Skoove zeigt dir an, ob du zur richtigen Zeit den richtigen Ton getroffen hast oder nicht, indem ein roter oder grüner Farbbalken in der App erscheint.

Wenn du jemand bist, der auf die Rückmeldung von einem Lehrer nicht verzichten möchte, ist also Skoove mit seinem Feedback für dich da. Dir vorzustellen, dass du eine Lektion geplant hast und einen Song vorspielen musst, steigert deine Motivation, regelmäßig zu üben – auch wenn du niemandem zeigen musst, wie weit du gekommen bist. Die tägliche Übungen mit Skoove motivieren dich, weil du deinen Fortschritt dort praktisch im Blick hast.

Ergänze deinen wöchentlichen Klavierunterricht mit Online-Übungen

Vielleicht gehst du schon zum Klavierunterricht in einer Musikschule oder privat. Deine Live-Sessions kannst du praktisch mit Online-Unterricht bei Skoove vervollständigen. Bei Skoove kannst du viele moderne Songs lernen, die traditionelle Klavierlehrer nicht in ihrem Repertoire haben und ganz nebenbei lernst du Musiktheorie. So kommst du schneller voran. Üben kann eine einsame Angelegenheit sein: Manchmal fühlst du dich orientierungslos, zum Beispiel weil du nicht weißt, was du als nächstes üben sollst oder wie du einen bestimmtes Lied am besten angehst. Weil es mit der App so unterhaltsam ist, bringt dich Skoove dazu, öfter und produktiver zuhause zu üben, so dass du im nächsten Klavierunterricht schneller Fortschritte machst.

Natürlich freuen sich auch die Lehrer darüber, wenn du eine kreative Übungspraxis für dich entwickelst und mit deinen neuen Fähigkeiten in den Unterricht zurückkehrst: davon profitieren alle Seiten. Ob aus einer Youtube-Anleitung, mit einer App, nach Gehör gespielt oder aus Notenbüchern gelesen: das sind alles tolle Möglichkeiten zum Üben, die dein Klavierspielen verbessern.

Wenn du zum Beispiel ein Stück im 6/8-Takt im Unterricht bekommst, kannst du in Skoove zusätzliche Lieder mit diesem Rhythmus heraussuchen und so intensiver üben und schneller lernen.


Go to the course
Es gibt einige Apps zum Piano Lernen, aber Skoove hat die umfassendste Anleitung. Angefangen mit der richtigen Sitzhaltung am Klavier bis hin zu Lektionen zum aufmerksamen Hören: beide wichtigen Fähigkeiten werden von anderen Apps oft ignoriert.

Lerne Akkorde und Arpeggios zu spielen

Nicht alle Klavierlehrer*innen zeigen ihren Schützlingen wie Akkorde und Arpeggios aufgebaut sind. Es ist ein Fehler, diese wichtigen Informationen zu überspringen, denn jedes Musikstück ist aus diesen Grundbausteinen aufgebaut. Wenn du sie beherrschst, kannst du selbst auch leicht deine eigene Musik kreieren.

Skoove bietet dir Lektionen, die sich speziell auf Akkorde konzentrieren. Die App zeigt dir, wie du sie aufbaust und wie du sie als Arpeggios spielst.

Wenn du die Akkorde auswendig gelernt hast und viele Arpeggios übst, kannst du problemlos jedes Musikstück begleiten. Vor allem die linke Hand ist dabei wichtig, die rechte Hand kann die Melodie spielen. Es dauert nicht lange, diese Fähigkeiten zu erreichen. Deswegen ist Piano lernen auch so eine bereichernde Aktivität: mit wenig Aufwand kannst du schnell viele neue Songs spielen.

Die Vorteile eines „Klavier-Buddies“

Viele Leute haben Fitnessstudio-Buddies um sich gegenseitig zu motivieren, dass sie regelmäßig zum Training gehen. Das geht auch mit dem Klavierüben. Ihr macht einen Pakt: Immer wenn einer keine Lust zum Üben hat, hilft der andere dem Unmotivierten, sich an euren Plan zu halten. Ihr könnt euch auch gegenseitig beim Üben zuschauen, um Fehler zu korrigieren.

Obwohl es bei Skoove Videos gibt, die dir ganz genau zeigen, wie man am Klavier sitzt und wie die Hände am besten gehalten werden, kann es gerade am Anfang schwierig sein, sie auch richtig umzusetzen. Jemand anderes, der auch Klavier lernt, egal welches Niveau, kann dein Spiegel sein und dir helfen, die richtige Haltung zu finden.

Gemeinsam statt einsam spielen

Verabredet euch regelmäßig zu gemeinsamen Übungssitzungen. Ihr könnt euch gegenseitig die neuen Stücke vorspielen und schauen, ob ihr es ohne Lampenfieber und Fehler schafft, während der Klavier-Buddy die Finger und die Handhaltung im Auge behält. Wechselt euch ab und korrigiert euch bei Bedarf.

Beachte den richtigen Fingersatz

Manchmal kann es sein, dass du so vertieft in die Noten bist und nur darauf achtest, die Tasten zu finden, dass du vergisst, dafür die empfohlenen Finger zu benutzen. Nur mit den richtigen Fingern, die der Fingersatz in den Noten dir anzeigt, schaffst du es mühelos über die Klaviatur und durch das Stück. Dein Klavier-Buddy kann auch darauf achten, dass du den Fingersatz beachtest und dich ermutigen, die korrekten Finger zu verwenden.

Nutze Skoove um die Griffe zu üben.

Go to the course

Spielt euch gegenseitig vor – und spielt vierhändig!

Du kannst die Songs, an denen du grad arbeitest, deinem Klavier-Buddy vorspielen. So bekommst du Feedback, wenn du möchtest. Wechselt euch ab und seid euch darüber klar, dass ihr nicht konkurriert, sondern euch gegenseitig im Lernprozess unterstützt. Es geht um Fortschritte und gegenseitigen Ansporn!

So könnt ihr eure Erfolge teilen und sogar Duette spielen. Wusstest du, dass jedes Lied auch als Duett gespielt werden kann? Wenn du eine längere Klavierbank hast, ist es perfekt. Ihr könnt euch die linke und die rechte Hand aufteilen und danach eure Sitzplätze wechseln.

Im Laufe der Zeit könnt ihr euch langsam wagen, richtige Duette zu spielen: mit Noten für vierhändiges Klavierspielen. Es gibt eine große Auswahl an klassischen und modernen Stücken, die für zwei Spieler geschrieben sind und es macht doppelt so viel Spaß zu zweit! Außerdem trainierst du dein Gehör, deine Intuition und dein Rhythmusgefühl.

Ein Test in Echtzeit: Live-Unterrichtsstunde mit Lehrer versus App

hands on pianoIm Test hat eine Klavierlehrerin ihre neuen Schüler zuerst auf Skoove die Piano-Lektionen üben lassen und danach eine Unterrichtsstunde mit ihnen persönlich am Klavier abgehalten. Beide Neuanfänger fanden Skoove macht mehr Spaß, weil sie sich weniger unter Druck gesetzt fühlten. Sie konnten sich Zeit lassen und Lektionen wiederholen: entweder weil sie sich verbessern wollten oder weil es einfach so viel Spaß gemacht hat.

Im Echtzeit-Klavierunterricht fühlten sich die Klavierschüler unter Druck gesetzt, sofort alles richtig zu spielen, um die Lehrerin nicht zu enttäuschen, was natürlich ihre Spielfreude beeinflusste. Außerdem fanden sie, dass die anspruchsvolle Lehrerin zu hohe Erwartungen stellt, die Aufgaben erschienen ihnen schwieriger und sie fanden, dass sie mehr Arbeit investieren mussten.

Es zeigte sich auch, dass es keine gute Idee ist, einfach Lektionen in Skoove zu überspringen. Die eine Schülerin fand sie zu einfach, langweilte sich und hat ein paar Lernschritte übersprungen. Dabei hat sie allerdings ein paar wichtige Lektionen zur Musiktheorie verpasst, die ihr später geholfen hätten. Ihr Feedback ist: Arbeite jede Lektion mindestens ein Mal durch, auch wenn du zuerst denkst, du brauchst sie nicht. Als Anfänger brauchst du sie meistens doch.

Die Klavierlehrerin hat Skoove auch mit einem sechsjährigen Schüler ausprobiert, der leicht autistisch ist. Weil ihn Skoove an ein Computerspiel erinnert hat, konnte er sich gut konzentrieren und ist gut mit Skoove zurecht gekommen. Der Junge freute sich, dass er danach im “echten” Klavierunterricht die Noten lesen und sie auf dem Klavier wiederfinden konnte.

Ein paar Gedanken zum Abschluss

Dein Gerät sollte zu Beginn der Skoove-Übungstunde gut aufgeladen sein. Nichts ist unpassender, als mitten im Stück aus dem Spielfluss herausgerissen zu werden, weil der Akku leer ist.

Wenn beim Piano lernen auf Skoove Fragen auftauchen, findest du die Antworten meist direkt auf Skoove. Wenn du einen Klavierlehrer hast, kannst du diesen natürlich um Rat bitten, dir etwas im nächsten Unterricht zu erklären oder zu zeigen. Bei Skoove hast du immer alle Antworten parat in der App.

Es gibt bei Skoove über 400 Songs und dir stehen 10 Kurse zur Auswahl, also ist es sehr wahrscheinlich, dass deine Lieblingsmusik dabei ist und du Piano lernen mit Skoove lieben wirst. Fang jetzt gleich damit an!

Pebble SkooveSkoove Benefits

Get 2 months of Skoove Premium for free